Magdeburg verfügt über einen Fernbahnhof. Dieser ist gut an das Netz des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) angebunden und verfügt über Mobilitätsdienste für Menschen mit Behinderungen.

Mit der Bahn

Menschen mit Behinderungen erhalten bei der Mobilitätszentrale der Deutschen Bahn (telefonisch unter 01806 99 66 33) umfassende Informationen zu geplanten Reisen. Zudem können Sie dort kostenlos Hilfestellungen beim Ein-, Um- und Ausstieg sowie einen Gepäckservice buchen.

 

Sie benötigen Hilfe beim Ein-, Um- und Aussteigen? Auf dem Bahnhof stehen Ihnen die mobilen Service-Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite. Achten Sie auf die rote Mütze mit der Aufschrift „Service“. Die Mobilitäts-Zentrale erreichen Sie unter 0180 6 512 512 oder im Internet www.bahn.de/barrierefrei.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständige 3-S-Zentrale oder an die Mobilitätsservicezentrale Tel. 0180 6 512 512 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)

Parkplätze: www.dbbahnpark.info/content/fahrplanauskunft/bahnpark/pdf/8010224.pdf

Mit dem Flugzeug

Magdeburg ist per Bahn oder Autobahn von insgesamt fünf umliegenden internationalen Flughäfen aus erreichbar: Die Flughäfen Halle-Leipzig (LEJ), Berlin-Schönefeld (SXF), Berlin-Tegel (TXL) und Hannover (HAJ) liegen ungefähr 2-3 Bahnstunden von Magdeburg entfernt, mit einer rund vierstündigen Bahnfahrt ist auch der Flughafen Hamburg (HAM) in Reichweite. Menschen mit Behinderungen erhalten von ihrer Fluggesellschaft Informationen, was sie beim Flug beachten müssen, und können dort auch Hilfeleistungen anmelden. Auch Rollstühle und andere Hilfsmittel werden dort als kostenloses Zusatzgepäck angemeldet. An den Flughäfen stehen Hilfsangebote wie Hilfe beim Ein- und Ausstieg oder Gepäckservice zur Verfügung, die über die Fluggesellschaft oder direkt beim Flughafen gebucht werden können.

Ausführliche Informationen zum Fliegen mit Behinderung gibt es hier: //mobilista.eu/54/fliegen-mit-rollstuhl-oder-anderen-behinderungen/